Was ist Torball?

Die Ohren ersetzen die Augen

Torball ist die bekannteste Mannschaftssportart, die von Blinden und Sehbehinderten gespielt werden kann.

Die Torballspielerinnen und Torballspieler sind ausschließlich auf das Gehör angewiesen.

Alle tragen eine lichtundurchlässige Dunkelbrille, damit Chancengleichheit zwischen Spielern mit und ohne Sehrest besteht. Torball wird mit einem

700 g schweren Klingelball gespielt. Durch sein Geräusch können ihn die Aktiven jeweils genau orten. Geräusche außerhalb des Spielfeld sind irritierend.

 

Das Spielfeld


Das Torballfeld hat die Abmessungen 7 mal 16 m, wobei die 7 m lange Grundlinie zugleich die Torlinie ist.  Das Tor hat eine Höhe von 1,30 m.

Vor beiden Toren befinden sich die Mannschaftsräume von 6 mal 7 m, in denen sich die Aktiven aufhalten und die sie nicht verlassen dürfen.

Die Mannschaftsräume sind durch drei 40 cm hohe, quer über das Spielfeld gespannte und mit Glöckchen versehene Leinen begrenzt. Die mittlere Leine ist über der Mittellinie gespannt. Die beiden anderen Leinen befinden sich im Abstand von 2 m links und rechts der Mittelleine.spielfeld_torball.jpg

Der Ball darf keine der drei Leinen berühren oder überspringen. Die drei vor dem Tor angebrachten Matten dienen den Spielerinnen und Spielern zur räumlichen Orientierung. Sie haben die Maße 2 x 1 m.

Hier einen Videolink für Ausschnitte aus einem Torballspiel der Damen

https://youtu.be/TK4uYoN-9YM

Wir über uns

Unsere Torballabteilung ist eine Sparte der Behindertensportgemeinschaft Langenhagen. Wir wollen blinden und sehbehinderten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen das Torballspielen ermöglichen und sie in dieser Sportart individuell fördern.

Damit sie an nationalen und internationalen Anlässen teilnehmen können oder eine Nominierung für die Nationalmannschaft (Damen oder Herren) erhalten.

Die BSG Langenhagen hat aktuell Cornelia Baxmann als Nationalspielerin. Sie ist aktuell Weltmeisterin im Torball 2015 mit der Nationalmannschaft Frauen Deutschland.

Erwachsenentraining ist jeden Donnerstag (außer Ferien) von 17:00 - 18:30 Uhr, LBZB; Bleekstraße 22 in Hannover

Interessierte die einmal Torball kennenlernen und ausprobieren wollen, melden sich bitte bei:

Martin Beck, 0511/738294

Die Jugendarbeit

IMG_0315.jpg

Wir wollen mit unserer Jugendarbeit, blinden und sehbehinderten Jugendenlichen und Kindern zeigen, dass man mit Sport Erfolg, Lebenserfahrung und Freundschaften gewinnen kann. Wir arbeiten sehr gut mit der Franz-Mersi-Schule und dem Landesbildungszentrum für Blinde in Hannover zusammen.

Aktuell haben wir 8 Schülerinnen und Schüler im Alter von 12-18 Jahren. Das Interesse ist geweckt und neue Spielerinnen und Spieler immer herzlich willkommen.

Jugendtraining ist jeden Donnerstag (außer Ferien) von 13:45 - 15:15 Uhr, LBZB, Bleekstraße 22 in Hannover

 

 

bsgtorball.jpg

Interesse an unseren Sportangeboten?

Dann laden sie sich das Eintrittsformular doch gleich runter und füllen es aus!

jpg Eintrittserklärung 2018
290,50 KB